Trauer und

 

Trauerbewältigung!

 

Nichts ist mehr wie vorher, wenn man einen geliebten Menschen verliert.

Nach der akuten Trauerphase, kommt die Zeit der scheinbaren Sinnlosigkeit des eigenen Lebens.

Auch ansonsten sehr stabile Menschen, verlieren leicht den Halt, wenn sie niemand auffängt.

 

Meine geliebte Mama ist Weihnachten 2012 von mir gegangen. Ich glaubte auch, damit leichter umzugehen können als andere Menschen.

Dem war nicht so!

 

Obwohl ich weiss - der Tod ist erst der Anfang,

 

Obwohl ich weiss - sie, die Verstorbenen, sind immer bei uns,

 

Obwohl ich weiss - nun leidet sie nicht mehr,

 

- gibt es keinen Tag an dem ich sie nicht vermisse!!!

 

Das Leben geht weiter, das sagt sich so leicht! Was mir wirklich geholfen hat, war der Glaube an die Engel, an meinen Geistführer, an Gott - natürlich der Halt in meiner Familie - und die Zeichen die mir meine Mutter gibt.

 

Obwohl ich als Energetikerin mit dem "Jenseits" lebe, meinen Schülern und Klienten immer wieder erkläre, dass das Jenseits direkt neben uns existiert nur schwingt es höher, und darum nimmt man die feinstoffliche Welt schwer wahr, war ich glücklich und irritiert zugleich.

 

Aber das Gefühl - sie neben mir zu spüren,

          das Gefühl - sie jetzt glücklich zu wissen,

dass ist unglaublich schön!

 

Wie oft habe ich schon für Trauernde spontan Botschaften erhalten, eigentlich ungewollt denn ich bin ja kein Medium

(ich arbeite aber daran und der Schleier zwischen Diesseits und Jenseits beginnt sich bereits zu lüften),

aber selber - für sich - das erleben zu dürfen, ist schon etwas Besonderes!

 

 

Was ich für Dich tun kann:

 

Ich kann Dir nicht versprechen, dass ich Kontakt zu Deinem lieben Verstorbenen aufnehmen kann, es kommen nicht immer Botschaften.

 

Aber ich kann Dir zeigen, wie Du selber Botschaften wahrnehmen kannst.

Ich kann Dir Vertrauen in Deine Intuition geben, die ja das Tor zur feinstofflichen Welt ist.

 

Ich kann Dir Deine energetischen Blockaden nehmen damit Du selber mehr wahrnimmst und Deine Trauer loslassen kannst.

 

Dein Herzchakra kann ich stärken und die Blockaden entfernen, damit der Schmerz der Trauer nicht mehr Dein Leben bestimmt.

 

Du kannst einem Sterbenden den Übergang erleichtern, indem Du die Situation annimmst.

 

Es ist so wie es ist!

 

Der Tod ist erst der Anfang von etwas Grossartigem, schwer ist es immer nur für die Hinterbliebenen die davon zu wenig Ahnung haben.

 

Loslassen, akzeptieren, damit der geliebte Sterbende das Gefühl in Frieden gehen zu können.

 

Es soll ihm ja leicht gemacht werden, wenn wir nicht loslassen verzögern wir ungewollt den Abschied, und unser Sterbende leidet unnötig psychische und auch physische Qualen.

 

Beginne den Tag mit Liebe - und beende den Tag mit Liebe.

Diesen weisen Spruch meiner Mutter kann man auch so abändern:

 

 

"Beginne das Leben mit Liebe - und beende das Leben mit Liebe!"